Für Kitas

Unser Ziel ist es, dass Ihr Spielplatzbau schnell und unkompliziert verläuft.
Darum begleiten wir Sie auf dem Weg von der Planung bis zur Montage.

Nicht nur Kindertagesstätten, sondern auch Städte und Kommunen tragen immer häufiger den Wunsch nach Geräten für die ganz Kleinen an uns heran. Unsere Partner entwickeln mit großer Sorgfalt altersgerechte Angebote – von der Mini-Nestschaukel über attraktive Sandspiele bis hin zu abwechslungsreichen Spiellandschaften aus Holz und spannenden Figuren. Die speziellen Anforderungen finden dabei in jeder Produktlinie große Beachtung. Die Spielgeräte dienen nicht nur der reinen Beschäftigung, sondern tragen zur Entwicklung von motorischen und geistigen Fähigkeiten bei. Sie fördern die Kreativität und das soziale Miteinander.

Bewegung nimmt im Alltag von Kindern immer weniger Raum ein. Fähigkeiten, die früher selbstverständlich im Spiel erlernt wurden, müssen heute mühselig im Sportförderunterricht antrainiert werden. Bewegungsräume sollten also einen hohen Aufforderungscharakter haben, um Kinder zum Spielen zu animieren. Attraktive Spielgeräte helfen dabei und sind so gebaut, dass sie wichtige Fähigkeiten wie Balance, Koordination, Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit fördern. Sie bieten trotzdem eine sichere Umgebung, in der Kinder lernen, die eigenen Grenzen zu erkennen – gemäß der DIN EN 1176: „Die Risiken des Lebens müssen von Kindern erlebbar, erlernbar und damit beherrschbar sein.“

Stellen Sie sich vor: Endlich ist die Entscheidung für ein neues Spielgerät gefallen, aus zahlreichen Katalogen haben Sie etwas Passendes ausgewählt. Und jetzt? Beim Bau eines neuen Gerätes müssen auch viele wichtigen Fragen rund um den Einbau geklärt werden. Muss Fallschutz eingebracht werden? Welcher Freiraum muss um das Gerät herum eingehalten werden? Müssen umstehende Büsche und Bäume gestutzt werden? Wir helfen Ihnen gerne dabei, alle wichtigen Details im Vorfeld zu bedenken und die Anforderungen der DIN EN 1176 zu berücksichtigen.

Ein großes Außengelände ist keine Selbstverständlichkeit. Gerade in urbanen Gebieten stehen Kitas vor der Herausforderung, auf kleinster Fläche ein attraktives Spielangebot zu schaffen. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir, welche Spielfunktionen die neuen Geräte enthalten sollen und entwickeln individuelle Lösung, die möglichst viel Spielwert auf kleinstem Raum bieten. Alle unsere Partnerfirmen haben Erfahrung mit Sonderanfertigungen. Dazu gehören auch Spielgeräte aus dem Standardsortiment, die auf Dächern oder Tiefgaragen errichtet werden. Und dann gibt es ja auch noch den Fallschutz: Wenn klassische Materialien wie Sand oder Kies nicht infrage kommen, bieten unsere Bodenbeläge-Partner ChildsPlay und BSW REGUPOL haltbare und wartungsfreundliche Alternativen an.

Greifen und Begreifen: Die Verwendung unterschiedlicher Materialien regt den Tastsinn von Kindern an. Durch das haptische Wahrnehmen erforschen sie aktiv unterschiedliche Holzarten und differenzieren verschiedene Oberflächenstrukturen. Früh lernen die Kleinsten, dass Stahl, Edelstahl und HPL sich kälter anfühlen als zum Beispiel Sand oder Holz. Wir glauben, dass der Einsatz von verschiedenen Baustoffen das taktile Spiel bereichert. Der einzige Werkstoff, auf den wir möglichst verzichten, ist Plastik. Unsere Hersteller achten bei der Wahl der Materialien auf deren Herkunft und auf eine umweltfreundliche Weiterverarbeitung, die zum Beispiel die Verwendung von gesundheitsschädlichen Farben ausschließt. Dann ist es auch nicht schlimm, wenn mal am Holzpfosten der Kletterkombi geknabbert wird.

Melden Sie sich gerne bei uns, wir freuen uns auf Ihre Anrufe und Mails!

Kontakt

Interesse geweckt?

Dann kontaktieren Sie uns für ein erstes Kennenlerngespräch.